• Twitter
  • Facebook

Warum betrachtet die Astrologie den Himmel so, als würde die Sonne durch die Tierkreiszeichen wandern, wo doch jeder weiß, dass sich in Wirklichkeit die Erde um die Sonne dreht?

Weil die Astrologie, wie vorn schon erläutert, ein System von Analogien und Symbolen ist. Die Astrologische Sprache hat sich nun mal aus der Ansicht der Welt von unserer Erde aus entwickelt und wir schreiben sie nicht deshalb um, weil wir inzwischen wissen, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Ich denke, für uns hier unten ist die Erde sehr wohl das Zentrum unserer Welt geblieben, auch wenn sie sich um die Sonne dreht! Wir leben hier und für uns ist es ein Teil der Realität, dass die Sonne auf- und untergeht, im Winter "tief" und im Sommer "hoch" am Himmel steht und so weiter. Diese Realität ist Teil einer größeren Realität, in der sich die Erde um die Sonne dreht, aber für ein gut gedeutetes Horoskop ist das völlig unerheblich! Im übrigen kann die Astrologin heutzutage das Horoskop auch "heliozentrisch" - also mit der Sonne als Mittelpunkt - zeichnen und deuten, aber das machen nur wenige und dann auch meist nicht für Geburtshoroskope. Warum wohl? Weil sich die alte Sprache Astrologie bewährt hat. Mit Sprachreformen muss man sehr vorsichtig sein wie wir aus leidvoller Erfahrung mit  der deutschen Rechtschreibreform wissen!