• Twitter
  • Facebook

KREBS - HEIMAT UND HERRSCHEN

Der Job ist für den Krebs ein Stück Heimat. Die Kollegen sind ihm nicht egal, denn er verbringt viel Zeit mit ihnen und betrachtet sie als eine Art Familie. Krebse sind aber nicht nur sensibel und familiär, sondern auch sehr kreativ. Sie lieben alles schöpferische, lebendige und betrachten Projekte als ihre "Babys", die sie liebevoll pampern und denen sie gern beim Wachsen zusehen. Krebse können allerdings schlecht delegieren  und abgeben. Wie eine Gluckenmutter, die ihre Kinder nicht ziehen lassen kann, glaubt der Krebs, dass nur er allein seine Aufgaben richtig zu Ende bringen kann. Deshalb betraut man den Krebs am besten mit Arbeiten, bei denen er für bestimmte Abläufe voll verantwortlich ist. Sehr gern arbeitet er in Bereichen, die mit Betreuung und Versorgung anderer zu tun haben. Als Koch, persönlicher Assistent oder Personalchef blüht er auf. Denn da kann er andere so richtig bemuttern oder verwöhnen. Glücklich ist er auch, wenn er sich künstlerisch betätigen kann. Er ist der geborene Schauspieler. Viele Krebse können übrigens sehr gut mit Geld umgehen. Sie betreuen und betüdeln die "Mäuse" so innig, dass sie sich fleißig vermehren. Oder sie schaffen es, bei der Bank jeden gewünschten Kredit zu bekommen. Zu den reichsten Menschen der Welt zählen deswegen viele Krebse!